Zahlreiche Fälschungen in Österreich und Deutschland beschlagnahmt

Was ist passiert?

Behörden im Januar beschlagnahmten im Januar 2021 Tausende gefälschte Druckpatronen für HP Drucker, als sie Informationen eines lokalen HP Partners erhielten.

Zudem stellte der deutsche Zoll im März 2021 eine große Lieferung gefälschter Komponenten zur Herstellung von Computerartikel sicher.

Diese bedeutenden Aktionen haben zur Beschlagnahmung von ca. 5.000 Fälschungen geführt, darunter gefälschte Tonerkartuschen und Komponenten.

HP Fälschungen

Wie erkennen Sie Original HP-Tintenpatronen und Tonerkartuschen?

Mit dem Fälschungsschutzprogramm https://www8.hp.com/at/de/cartridge/anti-counterfeit.html?jumpid=va_7umarngqsc  Prüfen Sie schnell und einfach, ob Sie gefälschte Tinten und Toner im Einsatz haben!

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Fälschungen. HP empfiehlt folgende Vorsorge-Maßnahmen:

  • Nehmen Sie Produkte ausschließlich in ungeöffneter Originalverpackung an.
  • Hüten Sie sich vor verdächtig niedrigen Preisen und Angeboten, die zu gut sind, um wahr zu sein.
  • Kaufen Sie Produkte ausschließlich bei HP-Partnern

Apropos HP-Partner: Wussten Sie schon, dass wir bei MUP als Prozessprofis anerkannter Handelspartner namhafter Hersteller- und Handelsmarken für Tinten und Toner sind? Deshalb haben Sie bei MUP die Sicherheit, Originalware zu erhalten!

Mensch, hier passt einfach alles. Wir beraten Sie mehr als gerne unter Tel 0661 922-0 oder per E-Mail vertrieb@mupi.de

 

Zurück

Nach oben